» Reininghaus Parkquartiere | PENTAPLAN
Reininghaus Parkquartiere

Der Entwurf versteht das Planungsareal der Parkquartiere als Bestandteil des neuen Stadtteilzentrums von Reininghaus, das sich durch die großräumigen Komponenten wie Stadtteilplatz und Stadtteilpark definiert. Der große Park wird durch die Bebauung der Parkquartiere entlang einer exakten Kante eingefasst, und erinnert an den aus der dichten Bebauung ausgeschnittenen Grazer Hauptplatz mit seinen scharfen Außengrenzen. Diese gebaute stadträumliche Kante wird durch das durchlaufende Sockelgeschoß gewährleistet. Der Sockel beherbergt Nutzungen wie Handel, Dienstleistungen und Gastronomie, die der Öffentlichkeit zuzuordnen sind. Die Bebauung aus unterschiedlich hohen Baukörpern, die an ihrer Basis durch den Sockel verbunden sind, lässt eine differenzierte und lebendige Skyline entstehen. Gegenüber den der Öffentlichkeit zugeordneten Freiräumen wie Park und Promenade, erfüllt das Dach des Sockelgeschoßes mit dem Angebot von Mietgärten und erweitertem Grünraum, die Funktion von halböffentlichen Freiräumen. Durch das Zusammenspiel und das Angebot der öffentlich städtischen Freiräume werden die Parkquartiere, einhergehend mit den Quartieren um den zukünftigen Stadtteilplatz, zum emotionalen Zentrum der neuen Stadt in Graz Reininghaus.
1 / 14

Reininghaus ParkquartiereStadtentwicklung, Graz 2014 -